Dieter Kunzelmann (Hardcover)

Avantgardist, Protestler, Radikaler (Kritische Studien Zur Geschichtswissenschaft #188)

By Aribert Reimann

Vandenhoeck & Ruprecht, 9783525370100, 392pp.

Publication Date: December 1, 2009

List Price: 44.00*
* Individual store prices may vary.

Description

English summary: Dieter Kunzelmann's biography offers a fresh perspective on the development of a subversive counter-culture in Germany after the Second World War from avant-garde art and ironic provocation to international terrorism. German text. German description: Die Biographie des Kommune I-Grunders Dieter Kunzelmann verbindet die Erfahrungen einer Jugend in der frankischen Provinz mit der Geschichte der subversiven Avantgarde um 1960, der so genannten Kulturrevolution der sechziger Jahre und der zunehmenden Radikalisierung und Militanz des beginnenden deutschen Terrorismus seit 1969. In jeder Phase dieser Entwicklung war Kunzelmann an zentraler Stelle an den Aktivitaten der meist sehr kleinen aber einflussreichen Gruppierungen beteiligt, die in den oppositionellen Aufbruchen der alten Bundesrepublik kreative, anarchische und schliesslich gewalttatige Akzente setzten. Sein weiterer Weg durch die orthodoxe K-Gruppen-Szene der siebziger Jahre bis in die Berliner AL und das West-Berliner Abgeordnetenhaus komplettieren eine Biographie, die niemals fur die Protestbewegung reprasentativ war oder generationentypisch verlaufen ist, dafur aber zahlreiche symptomatische Einblicke in die Geschichte der Subversion nach 1945 ermoglicht. In der Form einer biographisch orientierten Mikrogeschichte entsteht so ein Panorama der Gegenkultur der Nachkriegszeit, das die bundesdeutsche Geschichte in die zeitgenossischen Erfahrungskontexte der europaischen Neo-Avantgarde, der weltweiten Studentenproteste und die internationalen Strukturen der Radikalisierung und Militarisierung einer kleinen Minderheit der Protestbewegung einbettet. An zahlreichen Konfliktsituationen in Kunzelmanns Leben lassen sich Phanomene kulturhistorischer Ungleichzeitigkeiten innerhalb der Geschichte der Bundesrepublik ebenso ablesen, wie sich die Effekte des Medienaktionismus der Kommune I, des militanten Internationalismus oder des revolutionaren Machismo des roten Jahrzehnts studieren lassen. Diese Vita eines radikalen Aussenseiters ist der ideale Fremdenfuhrer durch die unruhigen Jahre der bundesdeutschen Kulturrevolution.