Skip to main content


Kommerzialisierung Des Menschlichen Körpers

Jochen Taupitz (Editor)

Paperback

List Price: 139.99*
* Individual store prices may vary.

Description

Der "Rohstoff Mensch" spielt aufgrund der medizinisch-wissenschaftlichen Entwicklung eine immer gr er werdende Rolle. Kaum ein Teil des menschlichen K rpers, der nicht medizinisch, wissenschaftlich oder kosmetisch genutzt werden kann. Gleichwohl sind der Aussch pfung dieser M glichkeiten offenbar ethische und rechtliche Grenzen gesetzt. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die Frage, in welchem Umfang die Nutzung des menschlichen K rpers und seiner Teile mit finanziellen Aspekten verkn pft sein darf. So enthalten beispielsweise die Biomedizinkonvention des Europarates wie auch die europ ische Grundrechtecharta ein ausdr ckliches Kommerzialisierungsverbot. Danach d rfen der menschliche K rper und seine Teile als solche nicht zur Erzielung von Gewinnen genutzt werden. Dabei sind allerdings der Grund und die Reichweite dieser und zahlreicher anderer Kommerzialisierungsverbote mehr als unklar. Fragen nach dem legitimen Ausma einer Kommerzialisierung des Menschen stellen sich konkret etwa in der Transplantations- und Transfusionsmedizin, beim Umgang mit menschlichen Stammzellen und Embryonen wie auch bei der K rperwelten-Ausstellung, der Prostitution und der Selbstversklavung.

Die Beitr ge des Sammelbandes beleuchten diese und andere Problembereiche interdisziplin r, und zwar auch in historischer und kulturvergleichender Perspektive. Der Schwerpunkt liegt bei medizinethischen Fragestellungen.

Springer, 9783540698944, 357pp.

Publication Date: May 18, 2007