Bürgerschaftliche Partizipation in Local Governance-Arrangements vor dem Hintergrund sich verändernder kommunaler Rahmenbedingungen (Paperback)

By Alexander Glas

Grin Publishing, 9783640283811, 144pp.

Publication Date: March 12, 2009

List Price: 44.50*
* Individual store prices may vary.

Description

Masterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Raumwissenschaften, Stadt- und Raumplanung, Note: 1, Universit t Salzburg, 68 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: B rgerbeteiligung und neue Formen der gesellschaftlichen Steuerung und Koordination werden in der Theorie als unumg ngliche Komponenten der k nftigen Stadtentwicklung betrachtet. Aktuelle Forschungsergebnisse res mieren, dass der gesellschaftliche Wandel, ein ver ndertes Staats- und Demokratieverst ndnis sowie der Standortwettbewerb in einer globalisierten Wirtschaft durch herk mmliche Steuerungsformen nicht mehr bew ltigt werden k nnen. Der lokalen Steuerungsebene werden Flexibilisierung, der bergang von sektoralen zu raumbezogenen integrierenden Ans tzen sowie die Einbindung aller stakeholder in Planungs- und Entscheidungsprozesse dringend empfohlen. Die steigende Bereitschaft von B rgerInnen ihr unmittelbares Lebensumfeld mitzugestalten, sowie der Bezug zum umgebenden Raum soll f r eine nachhaltige Stadtentwicklung und Demokratisierung gesellschaftlicher Steuerung genutzt werden. Leitfragen: Was ist und woher kommt die Forderung nach Governance? Welche aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen machen Partizipation und Governance erforderlich? Worin besteht ihre Berechtigung bzw. Notwendigkeit? Was bedeutet Governance auf der lokalen Ebene? Erwartungen, Grenzen und Chancen von B rgerbeteiligung in Local Governance-Arrangements? Was k nnen Partizipation und Governance Arrangements in der Stadt- und Kommunalentwicklung leisten? Welche Rolle wird den B rger in Governance-Arrangements zugedacht? Wie werden B rgerInnen in Governance- Arrangements eingebunden? Welche Rolle kommt ihnen zu? Welche (institutionellen, politischen, organisatorischen) Rahmenbedingungen wirken f rderlich bzw. hinderlich?